Welt Online: Tsvangirai wird scheitern

Laut Welt Online ist die Sache eindeutig: Präsident Robert Mugabe beherrscht weiterhin die Sicherheitskräfte und kennt kein nationales Interesse – nur sein eigenes. Deshalb muss der neue Premierminister Morgan Tsvangirai scheitern. Denn alle wissen, dass die unfassbaren Zustände in dem Land keine Folge einer Naturkatastrophe, tiefer ethnischer Konflikte oder von Terroristenherrschaft sind. Sie sind Folge der fehlgeleiteten Politik unter dem Regime Mugabe.

.

Der neue simbabwische Premierminister Morgan Tsvangirai wurde unter Applaus vereidigt, die Menschen sind außer sich vor Freude und Hoffnung. Kein Wunder in einem Land, wo Cholera, Aids und Hunger wüten, wo es kein funktionierendes Trink- oder Abwassersystem mehr gibt und Durstige aus Fäkalienbächen trinken, wo Hungrige Milzbrand bekommen, weil sie aus lauter Verzweiflung erkrankte Tiere essen. Die EU fordert beide Regierungspartner – Tsvangirai und Präsident Mugabe – auf, das Land nun schnell wieder aufzubauen.

Doch alle wissen, dass die Zustände in dem Land keine Folge einer Naturkatastrophe, tiefer ethnischer Konflikte oder von Terroristenherrschaft sind. Simbabwe ist nicht Somalia. Einzig Mugabe und seine Unterstützer haben das Land mit seinem vorbildlichen Gesundheits- sowie Bildungssystem, Infrastruktur, Agrarexporten und funktionierender Opposition vor den Augen der Welt zugrunde gerichtet. EU und USA haben gezielte Sanktionen verhängt, aber der Misserfolg ist sichtbar: Mugabe hat sich nach den verlorenen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im März 2008 nach und nach die Macht zurückgeholt – ungestraft. Das Nachbarland Südafrika, das Simbabwe politisch und wirtschaftlich unterstützt, hätte das Mugabe-Regime zu echten Kompromissen zwingen können. Stattdessen setzte Pretoria Tsvangirai unter Druck.

Dessen Partei führt jetzt die Ressorts Finanzen und Gesundheit, er soll das Land retten. Doch Mugabe beherrscht die Sicherheitskräfte und hat noch schnell die Amtszeit des Zentralbankchefs verlängert, dem „Architekten“ der Hyperinflation. Mugabe kennt kein nationales Interesse – nur sein eigenes. Deshalb muss Tsvangirai scheitern. Den kompletten Kommentar auf welt online kann man sich unter folgendem Link ansehen:

Welt_Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.