ZimRelief Partners Youth Camp

Während unseres Aufenthalts im Simbabwe dieses Jahr gab es ein besonderes Highlight: Wir veranstalteten ein Jugend Camp, bei dem Jugendliche und Lehrer aller unserer 3 Partnerprojekte für ein Wochenende teilnahmen.  Die Organisation des Camps übernahm Godfrey Mungazi, der Leiter unseres Partnerprojekts Vision & Hope.
Ziel dieses Wochenendes war in erster Linie, mit den Jugendlichen gezielte Aufklärungsarbeit zu betreiben. Aus diesem Grunde wurden von den Mitarbeitern der verschiedenen Organisationen gemeinsam Workshops für die insgesamt 27 Kinder (pro Projekt nahmen 9 Kids im Alter von 11-16 Jahren teil) ausgearbeitet. Dabei lagen die Themenschwerpunkte auf den Bereichen Ernährung, Gender, Kommunikation, Kinderrechte, familiärer Missbrauch sowie HIV/AIDS. Sehr viele der Jugendlichen kommen aus zerrütteten Familien, oftmals müssen sie bei Verwandten leben, da die Eltern verstorben sind.

Wir hatten für das Wochenende bewusst diejenigen Kinder ausgewählt, die am meisten Förderung nötig haben. Dank der Arbeit unserer Partnerprojekte können diese überhaupt die Schule besuchen. In den Townships sind leider sexueller Missbrauch und eine hohe HIV-Infektionsrate oft an der Tagesordnung. Und gezielte Aufklärung und Hilfestellung bei diesen Themen kommt meist zu kurz. Wir wollten durch das Wochenende den Kindern dabei helfen, das Leben in den Townships besser zu meistern und Unterstützung bei der Lösung ihrer Probleme geben.

Darüber hinaus bot das Camp den Kindern die Möglichkeit, für kurze Zeit ihren schwierigen Alltag hinter sich zu lassen. Wir hatten bewusst ein kleines Naturreservat am Stadtrand von Harare als Örtlichkeit für das Youth Camp ausgewählt. Und es war unbeschreiblich, wie die Kinder in dieser neuen, für sie so unbekannten Umgebung aufblühten und zusammenarbeiteten.

Und so war auch das Feedback aller Teilnehmer/innen überwältigend: Auf alle Fälle wieder, so der Tenor. Die Seminarleiter lobten dabei auch die Chance, von projektübergreifender Zusammenarbeit mit unseren anderen Partnerorganisationen aus verschiedenen Stadtteilen Harares.

Wir wollen uns an dieser Stelle bei allen unseren Förderern bedanken, dass Ihr uns die Durchführung dieses Wochenendes ermöglicht habt. Insgesamt kostete das Youth Camp 840 US Dollar, darin enthalten waren Unterkunft, Verpflegung, Transport sowie eine Aufwandsentschädigung für die Seminarleiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.