9. Feb-29. März: Verbotene Bilder aus Simbabwe in Kaufbeuren

 reflections

 

„Reflections – Simbabwe hat die Wahl“. Diesen Titel hat die simbabwische Menschenrechtorganisation ZimRights  für  ihre Fotoausstellung gewählt, die bereits in mehreren europäischen Städten zu sehen war.

Uns ist es nun gelungen…

… diese Ausstellung auch nach Kaufbeuren zu holen. Die Bilder der Ausstellung berichten von dem Versuch der Menschen, ihre demokratischen Rechte einzufordern und Politik aktiv mit zu gestalten. Gleichzeitig dokumentiert sie die massiven Menschenrechtsverletzungen von Polizei, Militär und Anhängern der Regierungspartei ZANU-PF während der Wahlen von 2008. In Simbabwe wurde die Ausstellung kurz nach Eröffnung sofort verboten.

Angesichts der in Simbabwe für kommendes Jahr angesetzten Neuwahlen ist dieses Thema wieder aktueller denn je. Denn die Durchführung freier und fairer Wahlen bleibt weiterhin undenkbar.

Wir laden Euch herzlich ein, durch diese Ausstellung mehr über die Bedingungen, Hoffnungen und Visionen der Einwohner Simbabwes zu erfahren.

Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, den 9. Februar um 19:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Brunnen-Apotheke Kaufbeuren (Kaiser-Max-Straße 25, http://www.apovogg.de/). Dabei zeigen wir auch einen spannenden Kurzfilm über die Entstehung der Ausstellung. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Die Ausstellung kann dann noch bis einschließlich 29. März zu den normalen Geschäftszeiten in der Brunnen-Apotheke besichtigt werden. Wir bedanken uns Recht herzlich bei Herrn Dr. Vogg und seinem Team für diese tolle Plattform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.