Einzelförderung der Organisation Tabvuku Interweave Self-Reliance Association

Bereitstellung von Mikrokerediten für sozial benachteiligte Familien in den Townships Tafara/Mabvuku

Die „Tabvuku interweave self-reliance“ Vereinigung wurde im April 2010 ins Leben gerufen. Innerhalb eines Jahres konnte der lokale Verein alle Anforderungen der weltweiten Organisation „Interweave Solutions“ (http://www.interweavesolutions.org) erfüllen und wurde somit der erste selbstständige und von der Regierung unabhängige Interweave Self-Reliance-Gemeindeverband in Simbabwe. Wenig später wurde der Verein als Stiftung eingetragen. Seit April letzten Jahres bauen die Mitglieder ihre Strukturen aus: Sie initiierten verschiedene Programme und Aktivitäten – besonders Augenmerk legen sie dabei auf ihre eigenen Gemeinden und die dort auftretenden Probleme. Denn noch immer ist Tafara/Mabvuku ein Armenviertel im Osten Harares. Armut, Gewalt und Arbeitslosigkeit sind tägliche Themen.   Der Verein ist der erste seiner Art, der seinen Mitgliedern auch den sinnvollen Umgang mit Geld und nachhaltiges Wirtschaften näher bringt. Die Stiftung wird von einer Vielzahl an Gesellschaftern geleitet. Das Tagesgeschäft wird von einem Team vor Ort betreut. Die Stiftung entwickelt zurzeit ein Programm, welches aus sieben unterschiedlichen thematischen Angeboten besteht:

Kleinstfinanzierungen (Mikrokredite)/ Arbeit, Bildung, Konfliktbewältigung / psychologische Beratung, Gesundheit, Menschenrechte, Versorgung in der Gemeinschaft, Umwelt.   Zu jedem dieser Punkte sollen unter Aufsicht eines Aktionskoordinators verschiedene Aktivitäten, Schulungen und Seminare durchgeführt werden. Momentan werden bereits die ersten beiden Programme Kleinstfinanzierungen & Arbeit sowie Bildung angeboten.

Das Projekt Kleinstfinanzierungen & Arbeit führt seit Beginn regelmäßig Seminare durch und kann mittlerweile auch Erfolge verzeichnen. In Schulungen werden den Gemeindemitgliedern Mikrokredite und deren Chancen für die Familien erläutert. Auch die zahlreichen Möglichkeiten von Kleinstdarlehen werden dargestellt und mit Beispielen belegt, denn in der Entwicklungshilfe gelten diese längst als Wunderwaffe gegen die Armut. Die ersten Kredite sollen nun bald vergeben werden.

Das zweite Programm (Ausbildung / Weiterbildung) wird seit Januar 2011 angeboten. Es gibt Schulkindern und jungen Erwachsenen die Möglichkeit kostenlosen Nachhilfeunterricht in den Abendstunden sowie Vorbereitungskurse für Abschlussarbeiten zu besuchen. Unterrichtet werden Englisch, Mathematik, Geografie, Geschichte, Shona, Buchhaltung, Handel und Naturwissenschaften. Neben klassischem Schulstoff wird auch noch der schriftliche Führerscheintest angeboten. Schnupperstunden im Umgang mit einem Computer sind in Planung. Zurzeit nutzen 100 Schüler zwischen der ersten und der sechsten Klasse dieses Angebot.

ZimRelief unterstützt Tabvuku Interweave Self-Reliance Association 2012 mit einer Einmalförderung im Ausbau des Programmes „Micro-Finance“ und stellt 500 US Dollar zur Verfügung, um damit ein Startkapital für die Mikrokredite zu schaffen.

Zim2012_69

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.